Fragen&Antworten

Wie ist eine Übungsstunde aufgebaut?
Nach ein paar einstimmenden Sätzen üben wir verschiedene Asanas. Etliche davon werden über längere Perioden wiederholt. Diese Wiederholung ist sehr wertvoll, du wirst mit der Zeit erleben, wie dein Körper und auch dein Geist sich immer mehr mit dem Asana verbinden und du in diese wohltuende innere Stille eintauchst. Danach folgt eine ca. 15minütige Kurzform von Yoga Nidra (Yogische Tiefenentspannung).

Wieviele Kursteilnehmer sind in einer Gruppe?
Wegen der Corona-Bestimmungen ist derzeit für 10 Matten/Kursteilnehmer Platz.

-Brauche ich eine eigene Übungsmatte?
Nein. Es liegen Fellmatten bereit, auf die du aus hygienischen Gründen ein eigenes Tuch legst. Wenn du auf deiner eigenen Matte üben willst, kannst du diese gerne mitbringen.

-Was ziehe ich an?
Trage bequeme Kleidung, vorzugsweise Naturfasern. Gut ist, für die Entspannung in der kalten Jahreszeit warme Socken und ein weiteres Oberteil dabei zu haben

-Wie ist es mit Trinken während der Übungsstunde?
Nach Möglichkeit wird während des Übens nicht getrunken.

Was muss ich beachten, wenn ich zur Yoga-Stunde komme?
Den Corona-Regeln entsprechend werden beim Kommen und Gehen Masken getragen. Sie dürfen während des Übens, also auf der Übungsmatte, abgenommen werden.
Desinfektionsmittel steht am Eingang bereit.
Lass Stille einkehren, wenn du kommst und gehst. Damit stimmst du dich ein, kannst mehr vom Alltag loslassen und ermöglichst allen anderen KursteilnehmerInnen dasselbe.

-Wie lange dauert der Unterricht?
Je, nach Kurs dauert der Unterricht 75 Minuten, 90 Minuten (nur mittwochs um 17:15 Uhr), oder zwei Stunden (nur in der Frauengruppe, dienstags 19 Uhr)

-Kann ich in eine andere Gruppe wechseln, um den Unterricht nicht zu versäumen, wenn ich einmal verhindert bin, in meiner regulären Stunde teilzunehmen?
Ja, wir finden so gut wie immer eine Lösung, damit kein wöchentlicher Unterricht versäumt wird.

-Werden versäumte Unterrichtsstunden vergütet?
Versäumte Unterrichtsstunden können nachgeholt werden, sodass du dann zwei Mal in einer anderen Woche in den Unterricht kommst; sie werden jedoch nicht vergütet, oder gutgeschrieben.

-Wie lange dauert ein Yoga-Kurs und was sind die Kosten?
In der Regel halte ich drei Übungsblocks pro Jahr:
Januar bis Ostern
Nach den Osterferien bis zum Beginn der Sommerferien
Nach den Sommerferien bis Weihnachten
In der Regel ist während der Schulferien kein Unterricht
Ich berechne pro Unterricht 11,00 €. Es gibt Nachlässe für Ehepaare, Rentner und Alleinerziehende.

-Kann ich auch während eines Kurses einsteigen?
Bei mir ist jederzeit ein Kurs-Einstieg möglich, die erste Übungsstunde ist eine kostenfreie Schnupperstunde.

Wenn ich mit Yoga beginnen möchte, muss ich dann einen Anfängerkurs belegen?
Nein. Du fängst in einer der bestehenden Gruppen an und wirst von mir so begleitet, dass du gut mitüben kannst. Wir haben alle verschiedene Bedürfnisse, unterschiedlichen Körperbau und Beweglichkeit, auch verschiedene Altersklassen.
Mein Unterricht ist so ausgerichtet, dass alle zusammen am Unterricht teilnehmen können, weil es darum geht, dass du lernst so zu üben, wie es deinem individuellen Körper gerecht wird und gut tut.

-Kann ich auch in der Schwangerschaft teilnehmen?
Ja, sehr gerne. Immer wieder sind schwangere Frauen mit im Kurs. Yoga ist auch in dieser wichtigen Zeit sehr wohltuend und bereitet den Körper auf die Geburt vor. Ich habe vier Kinder geboren und Yoga gehörte bereits zu dieser Zeit zu meinem Leben. Gerne begleite ich dich in dieser wundervollen Zeit. Schreibe mir und wir vereinbaren ein gemeinsames Gespräch in dem ich dir alle weiteren Fragen und Details beantworten kann.

-Verletzungen, Einschränkungen in der Mobilität, gesundheitliche Probleme
Viele Übungen können angepasst werden, auch bei Einschränkungen in der Mobilität sind oftmals Variationen möglich. Bei akuten Beschwerden empfiehlt es sich mit dem behandelnden Arzt zu sprechen und abzuklären ob Yoga aktuell geeignet ist. Gerne können wir in einem vorherigen Telefonat Fragen klären. Bitte informiere mich immer vor der Stunde über Verletzungen oder andere gesundheitliche Beschwerden.

Essen und Trinken vor dem Yoga
Mit vollem Bauch kann es im Yoga unangenehm werden. Die letzte Mahlzeit sollte mindestens eine Stunde her sein. Bei größeren Mahlzeiten empfehlen sich mindestens 2 Stunden. Während der Yogastunde empfiehlt es sich nicht zu trinken, wohl aber davor und/oder danach. 

-Für alle weiteren Fragen rufe mich gerne an oder schreibe mir eine Mail.   

search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close